Nun, mein Täubchen – Sandor Petöfi

Nun, mein Täubchen

Nun, mein Täubchen, ist’s soweit,
jetzt will ich dir mal was sagen:
Dein Getue langweilt mich,
kann’s nicht länger mehr ertragen.

Deine Launen habe ich
lang genug dir durchgehn lassen,
wollt wie jeder andre schon
längst den Laufpaß dir verpassen.

Hätt ich nicht solch gutes Herz!
Doch der Teufel soll es holen!
Oft genug hat es mich schon
um das schönste Glück bestohlen.

Um den Finger laß ich mich
nicht mehr wickeln von euch Gören!
Anders wird das nun ab heut!
Ja, das kann ich dir beschwören!

Glaube mir, aus ist der Spaß!
Ernst, mein Kind, wird nun die Lage!
Hör gut zu, was ich dir jetzt
feierlich entschlossen sage:

Mit den Faxen ist jetzt Schluß!
Schluß jetzt mit der Unschuldsmiene
Gleich gibst du mir einen Kuß,
wie ich es schon längst verdiene!

Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.