Die geweihte Nacht – Alke Bolte

Die geweihte Nacht

Mir ist, als ob die Sterne heller strahlen
in dieser kalten, klaren Winternacht
die über mir bekannte Bilder malen.
Den Horizont ein dunkles Tannen Heer bewacht.

Das Licht der Sterne spiegelt sich im See
als trieben auf dem Wasser tausend Kerzen.
Das Land liegt schlafend unter weißem Schnee
Und hoffnungsvolle Träume trösten Herzen.

Sie träumen, dass ein Tag wird kommen
der alle Tränen, alles Leid verstummen lässt
weil er dem Tod den Stachel hat genommen.
Ein Tag, so strahlend wie ein Lichterfest.

Share:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.